SCHWYZER KANTONALBANK: Bank will Swiss Holiday Park verkaufen

2002 hat die Schwyzer Kantonalbank den Swiss Holiday Park in Morschach übernommen. Jetzt geht es diesem Resort derart gut, dass es verkauft werden soll.

Drucken
Teilen
Der Swiss Holiday Park in Morschach wird verkauft.(Archivbild/Neue SZ)

Der Swiss Holiday Park in Morschach wird verkauft.(Archivbild/Neue SZ)

Zuerst müsse man «die Braut heiratsfähig machen», erklärte Bankpräsident Alois Camenzind 2004. Jetzt ist es offenbar so weit: Die Kantonalbank geht daran, den Swiss Holiday Park zu verkaufen, wie der «Bote der Urschweiz» meldet. Ein entsprechender Auftrag ist am Laufen. 

Kein Zeitdruck
Zeitdruck bestehe allerdings keiner, sodass die Bank ihre Bedingungen problemlos durchsetzen kann. Unabdingbar seien die Erhaltung der 162 Vollzeitstellen und die gesicherte Weiterführung des gesamten Betriebs, da dieser für die regionale Wirtschaft sowie den kantonalen Tourismus wichtig sei. Die Kantonalbank ist seit Anfang 2002 alleinige Besitzerin des Resorts. Sie hat seither ein umfangreiches Ausbau- und Erneuerungsprogramm durchgezogen. Heute erzielt der Swiss Holiday Park einen Umsatz von über 26 Mio. Franken.

rem