SCHWYZER KANTONALBANK: Erstmals über eine Milliarde Eigenkapital

Die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) hat 2007 den Jahresgewinn um 22,5 Prozent auf 72,5 Millionen Franken gesteigert. Das operative Ergebnis nahm um 17 Prozent auf 136,6 Millionen Franken zu.

Drucken
Teilen
Gottfried Weber, Direktionspräsident der Schwyzer Kantonalbank (rechts), und Bankpräsident Alois Camenzind stellen das Jahresergebnis vor. (Bild Chris Iseli/Neue SZ)

Gottfried Weber, Direktionspräsident der Schwyzer Kantonalbank (rechts), und Bankpräsident Alois Camenzind stellen das Jahresergebnis vor. (Bild Chris Iseli/Neue SZ)

Das operative Ergebnis nahm um 17 Prozent auf 136,6 Millionen Franken zu. Die Bilanzsumme stieg um 3,5 Prozent auf über 10,5 Milliarden Franken. Das Eigenkapital vor Gewinnverwendung durchbrach mit knapp 1,04 Milliarden Franken erstmals die Milliardengrenze. An den Kanton Schwyz werden 35 Millionen Franken ausgeschüttet, ein Viertel mehr als im Jahr zuvor. Die Bank wird 2008 eine neue Strategie umsetzen. Ziel dieser Neuausrichtung ist es, die Stellung als Marktleader im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden zu festigen.

ap/red.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.