Schwyzer Konjunktur schwächt sich 2012 ab

Die Schwyzer Wirtschaft trotzt der Frankenstärke und wächst im Jahr 2011 um 2,1 Prozent. Für das kommende Jahr zeigt die Prognose der Schwyzer Kantonalbank mit einem Wachstum von 1,1 Prozent aber einen Abschwung.

Drucken
Teilen
Die Wirtschaftsprognose der Schwyzer Kantonalbank zeigt 2012 eine Abschwächung. (Bild: Archiv Daniel Schriber/Neue SZ)

Die Wirtschaftsprognose der Schwyzer Kantonalbank zeigt 2012 eine Abschwächung. (Bild: Archiv Daniel Schriber/Neue SZ)

Trotz der Frankenstärke verzeichnet die Schwyzer Wirtschaft im Jahr 2011 ein überdurchschnittliches Wachstum. Während die schweizerische Wirtschaft um 1,9 Prozent wuchs, verzeichnet der Kanton Schwyz ein Wachstum von 2,1 Prozent.

Wirtschaftliche Abkühlung 2012

Laut der Wirtschaftsprognose, welche die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) in Zusammenarbeit mit der Konjunkturforschungsstelle BAKBASEL herausgibt, dürfte die globale wirtschaftliche Abkühlung und der anhaltende Höhenflug des Frankens im kommenden Jahr die wirtschaftliche Entwicklung des Kantons Schwyz spürbar belasten. Insbesondere sei mit einem Rückgang der Auslandsnachfrage zu rechnen. Für die Schwyzer Gesamtwirtschaft erwarten die Konjunkturforscher ein Wachstum von 1,1 Prozent (CH: 0,8 Prozent).

Arbeitslosenquote bleibt stabil

Im September betrug die saisonbereinigte Arbeitslosenquote 1.6 Prozent. Im kommenden Jahr dürfte der positive Trend auf dem Schwyzer Arbeitsmarkt jedoch enden, da der starke Franken mehr und mehr auf die Gewinnmargen der Schwyzer Unternehmen drücke. Trotzdem werde 2012 mit einer Zunahme von 0,1 Prozent eine Stagnation der Arbeitslosenzahlen erwartet.

pd/bep