SCHWYZER NÜSSLER: Der Narrentanz wird zum Fasnachtshit

An der 90. GV der Schwyzer Nüssler gab es eine Millionenshow, und der beste Schwyzer Fasnachtshit wurde gekürt.

Drucken
Teilen

Die 90. Generalversammlung der Schwyzer Nüssler fand am Samstag im MythenForum in Schwyz statt. Während dreier Stunden wurde auf das vergangene und das neue Jahr geblickt, gewitzelt und gesungen. Zu Beginn verriet Präsident Remo Hicklin: «Heute Abend wird der beste Schwyzer Fasnachtshit gekürt.» Der Verein Schwyzer Nüssler hat alle Fasnachtsvereine der Gemeinde Schwyz eingeladen, an der GV ein Fasnachtslied zum Besten zu geben. Sieben Vereine aus Ibach, Rickenbach und Schwyz sind der Aufforderung gefolgt. Nicht immer ganz einstimmig sangen sie auf der Bühne diverse heitere Lieder.

Verhaltenskodex für Neuzuzüger
Stolz präsentierte der Ministerrat nicht nur die positive Jahresrechnung, sondern auch zwei glänzende, neu restaurierte Trommeln. Ausserdem stellte er dem Publikum im voll besetzten Mythensaal die neue Preisserie für das Kinder-Preisnüsseln vor: Aus hundert Zeichnungen von Schulkindern haben sie vier Bilder ausgewählt, die in den nächsten Jahren den jungen Preis-nüsslern geschenkt werden.

Die beiden Rechnungsrevisoren Alexander Grab und Silvan Andermatt imitierten anlässlich der Genehmigung der Jahresrechnung die Fernsehshow «Wer wird Millionär»? Zwei Ministerräte traten als Kandidaten auf und mussten fasnächtliche Fragen beantworten.

Presse- und Propagandaminister Stefan Dettling verkündete: «Demnächst wird auf unserer Homepage ein Verhaltenskodex für Neuzuzüger aufgeschaltet.» Dort können die neuen Einwohner die Regeln der Schwyzer Fasnacht nachlesen. Präsident Hicklin gab einen kleinen Ausblick auf das 90-Jahr-Jubiläum im Jahr 2011. Geplant ist ein spezieller Nüsslerabend.

Petra Rüegg-Schmid und Barbara Hicklin gaben ihre Ämter als Kassierin bzw. Garderobenverwalterin ab. Für sie wurden Ursula Theiler und Petra Senn in den Vorstand gewählt.

Während des ganzen Abends gab es immer wieder Sticheleien zwischen den Fasnachtsgesellschaften der verschiedenen Dörfer. Am Ende ernannte Präsident Remo Hicklin den besten Fasnachtshit. Keiner der präsentierten Hits machte das Rennen. Vielmehr erkor er – als «Lied, das uns alle verbindet» – den Narrentanz zum Sieger.

Stephanie Zemp/Neue SZ