Schwyzer Polizei verteilt deutlich mehr Bussen

Im Jahr 2011 wurden im Kanton Schwyz insgesamt 287 Ordnungsbussen ausgestellt. Im Vorjahr waren es noch 176. Verstösse von Hundehaltern, Fischern und das Littering haben markant zugenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schwyzer Polizei stellte 2011 deutlich mehr Ordnungsbussen aus als 2010. (Bild: Archiv/Neue SZ)

Die Schwyzer Polizei stellte 2011 deutlich mehr Ordnungsbussen aus als 2010. (Bild: Archiv/Neue SZ)

Wie die Schwyzer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilt, wurden 199 Bussen von der Polizei, die übrigen von anderen berechtigten Funktionären ausgesprochen. Die Vergehen reichen dabei von Verstössen gegen den Leinenzwang über verbotenes Plakatieren bis hin zu Fischen mit unerlaubten Gerätschaften. Hier ein (nicht vollständiger) Überblick über die einzelnen Ordnungsbussen:

Verstoss gegen den Leinenzwang: 86 Bussen (Vorjahr 62). Davon liessen 54 ihren Vierbeiner im Naturschutzgebiet frei laufen (Vorjahr 45).

Verstosses gegen die Benützungspflicht der öffentlichen Abfall- und Sammeleinrichtungen: 40 (25)

Unbefugtes Plakatieren: 17 (2)

Verursachen ungebührlichen Lärms(Nachtruhestörungen): 11 (10)

Littering: 16 (3)

Verrichten der Notdurftausserhalb von sanitären Anlagen: 11 (14)

Benutzung von Motorfahrzeugenausserhalb der öffentlichen Strassen und Wege: 8 (1)

Befahren von Naturschutzgebietenmit Motorfahrzeugen: 7 (13)

Jagd Abschussmeldungennicht rechtzeitig erfolgt: 6 (6)

Mit unerlaubten oder zu vielen Gerätschaften gefischt: 29 (10)

Ohne Fischereipatent/Gästekarte gefischt: 4

pd/bep