Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schwyzer wünschen mehr Züge und Busse

Die Wunschliste ist lang: Die Schwyzerinnen und Schwyzer wollen bessere Zug- und Busverbindungen in ihrem Kanton, wie eine Online-Befragung zeigt.
Pendler und Ausflügler besteigen in Goldau den Voralpen-Express. (Symbolbild Archiv Erhard Gick / Neue SZ)

Pendler und Ausflügler besteigen in Goldau den Voralpen-Express. (Symbolbild Archiv Erhard Gick / Neue SZ)

In dieser Befragung sind rund 100 Ideen zusammengekommen, wie das Baudepartement des Kantons Schwyz in einer Mitteilung schreibt. Die Schwyzerinnen und Schwyzer wollen die Bahnverbindungen in die Zentren der Nachbarkantone ausbauen, Schnellzugshalte erhalten, die regionalen Buslinien zur Entlastung der Strasse vernetzen, Busanschlüsse sichern und Bahnhöfe modernisieren. Die Schwyzer Bevölkerung kann sich aber auch neuartige Verkehrssysteme wie eine Stadtbahn rund um den Obersee oder eine Hochbahn in Freienbach vorstellen.

Die Details im Einzelnen:

  • Die Märchler wünschen sich direkte, schnelle, viertelstündliche Verbindungen nach Zürich. Die geplante ÖV-Drehscheibe Siebnen-Wangen erhält Anerkennung. Gefordert werden gute Busanschlüsse und die Modernisierung des Bahnhofs. Die Nacht-S-Bahn (SN8) soll über Pfäffikon hinaus in die March verlängert werden. Die March möchte, wie der Nachbarbezirk Höfe bereits seit 20 Jahren, zum Zürcher Verkehrsverbund gehören. Gewünscht werden bessere Querverbindungen via Tuggen nach Uznach. Langfristig propagiert wird eine Stadtbahn um den Obersee mit einer direkten Schienenverbindung vom Rickentunnel zur Churer Linie, einem Halt Seedamm-Center und einer direkten Gleisverbindung zur Seedammlinie.
  • Im Bezirk Höfe werden am Bahnhof Pfäffikon bessere Busanschlüsse und der Bau eines Busbahnhofs gewünscht. Zur Entlastung des Strassenverkehrs wird eine enge Vernetzung des Busangebotes zwischen den Höfen und der March vorgeschlagen. Langfristig könnte zwischen Bäch-Freienbach und Pfäffikon eine Hochbahn, ähnlich wie in Miami (USA), die notwendige Entlastung im Strassenverkehr bringen.
  • Die Einsiedler möchten im Pendelverkehr Direktverbindungen von und nach Zürich. Darin sehen sie auch eine Chance zur Bewältigung des wachsenden touristischen Verkehrs in den Raum Einsiedeln. Anschlussbuslinien sollen die Feinerschliessung im Raum Ybrig verbessern. Auf der SOB-Strecke Arth Goldau- Pfäffikon sollen die Betriebszeiten des beliebten Voralpen-Express ausgedehnt und generell die Anschlüsse der SOB in Pfäffikon, in Richtung March-Chur, verbessert werden.
  • Die Bewohner des Talkessels Schwyz befürchten durch die Eröffnung des Gotthard-Basis-Tunnels Angebotsabbauten im Regionalverkehr, weil dieser auf den kapazitätsmässig beschränkten Zulaufstrecken durch neue Güter- und Fernverkehrszüge verdrängt wird. Sie verlangen, dass die Fernverkehrshalte in Arth-Goldau gesichert und in Richtung Tessin ausgebaut werden. Für Brunnen und Schwyz werden schnelle Direktverbindungen Richtung Zürich/Zürich Flughafen gewünscht. Eine neue Buslinie könnte Seewen dereinst via Lauerz-Goldau-Arth-Dorf mit Immensee verbinden. An den Wochenenden wird eine Nachtverbindung zwischen Luzern und Schwyz gewünscht. Visionär mutet die Idee an, im Zusammenhang mit dem langfristig geplanten, neuen Axentunnel den Bahnhof Seewen Schwyz in Richtung Brunnen zu verschieben und mitten im Talkessel eine neue, zweistöckige ÖV-Drehscheibe einzurichten.
  • Generell sollen die Anschlüsse in Pfäffikon, Biberbrugg, Arth-Goldau und Rotkreuz sicherer, im Stau stehende Linienbusse bevorzugt, Bahnhöfe und Haltestellen modernisiert und die Fahrgastinformation verbessert werden.


Die Ideen fliessen in die ÖV-Strategie der Schwyzer Regierung ein, welche Ende 2012 zur Genehmigung vorgelegt wird.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.