Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZERBRUGG: Eingeschlafen? Autolenkerin fliegt in die Biber

Spektakulärer Unfall auf der Schwyzerstrasse zwischen Rothenthurm und Biberbrugg. Eine Autolenkerin geriet am frühen Freitagmorgen von der Strecke und stürzte in den Bach. Die Feuerwehr musste sie retten.
Ein Feuerwehrmann wird für seinen Einsatz am Hubretter gesichert. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Ein Feuerwehrmann wird für seinen Einsatz am Hubretter gesichert. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Frau war von der Altmatt her auf der Schwyzerstrasse unterwegs Richtung Biberbrugg. In Schwyzerbrugg geriet die Lenkerin links von der Strase, fuhr ein Geländer um und flog über einen Abstellplatz mehrere Meter tief ins Bachbett der Biber. Beim Aufprall wurde der Subaru massiv beschädigt. Die Fahrerin musste durch die Einsiedler Feuerwehr vorsichtig aus dem Wagen geborgen werden. Ein Rettungshelikopter flog die Frau anschliessend in eine Spezialklinik. Sie hat nach ersten Erkenntnissen mittelschwere Verletzungen erlitten.

Die Lenkerin gab an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Die Feuerwehr holte die Frau mit dem Hubretter zurück auf die Strasse. Dazu musste die Schwyzerstrasse bis nach 07.00 Uhr gesperrt werden. gh

Die Schwyzerstrasse musste für die Bergung gesperrt werden. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Schwyzerstrasse musste für die Bergung gesperrt werden. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Vorsichtig wird die Frau aus dem Fahrzeug geborgen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Vorsichtig wird die Frau aus dem Fahrzeug geborgen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Feuerwehr musste das Autodach abtrennen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Feuerwehr musste das Autodach abtrennen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Ölsperre in der Biber. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Ölsperre in der Biber. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Patientin wird zurück auf die Strasse geholt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Patientin wird zurück auf die Strasse geholt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Ein Rettungs-Heli flog die Frau in eine Spezialklinik. Im Hintergrund die Autobergung. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Ein Rettungs-Heli flog die Frau in eine Spezialklinik. Im Hintergrund die Autobergung. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Subaru flog mehrere Meter in die Tiefe. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Subaru flog mehrere Meter in die Tiefe. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.