Schwyzerin wird höchste SVP-Frau

Die Schwyzer SVP-Präsidentin Judith Uebersax schafft nun doch den Sprung in die nationale Politik. Sie wird voraussichtlich im Mai neue SVP-Frauenpräsidentin.

Merken
Drucken
Teilen
In Schwyz wird sie auch als «Liebling Blochers» bezeichnet: Judith Uebersax. (Bild: Archiv Neue SZ)

In Schwyz wird sie auch als «Liebling Blochers» bezeichnet: Judith Uebersax. (Bild: Archiv Neue SZ)

«Ich freue mich riesig, dass ich für diese Aufgabe vorgeschlagen werde», sagt Judith Uebersax. Die Präsidentin der SVP des Kantons Schwyz wurde an der letzten Plenarsitzung als Nachfolgerin der zurücktretenden Rita Gygax als kommende Präsidentin der SVP-Frauen Schweiz vorgeschlagen.

Die Wahl wird am 5. Mai an der Delegiertenversammlung stattfinden. Dass die 47-jährige Schwyzerin zur höchsten SVP-Frau gewählt wird, dürfte eine reine Formsache sein. Weder in den Reihen der SVP-Frauen noch sonst in der Partei wird ihre Kandidatur bestritten.

Jürg Auf der Maur/ks

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag und als Abonnent kostenlos im E-Paper.