SCHWYZ/MORGARTEN: Neuer Film über das «Nideröst»-Haus

Das Schwyzerhaus hat seit 1170 eine bewegte Geschichte hinter sich. Aus der Holzbeige ist jetzt wieder ein neues Gebäude geworden. Ein Kurzfilm dokumentiert den Wiederaufbau des legendären «Nideröst»-Hauses.

Drucken
Teilen
Beim Wiederaufbau kam eine spezielle Maurertechnik zum Zug. (Bild: morgarten2015.ch)

Beim Wiederaufbau kam eine spezielle Maurertechnik zum Zug. (Bild: morgarten2015.ch)

«Von der Holzbeige zum Schwyzerhaus», so heisst der Kurzfilm, den die Schwyzer Filmemacherin Claudia Steiner in Zusammenarbeit mit Projektleiter Edgar Gwerder von Morgarten 2015 und der Morgartenstiftung realisiert hat. «Ursprünglich war das Ziel eine einfache Baudokumentation», so Claudia Steiner.

Entstanden ist ein 17-minütiges Werk mit eindrücklichen Aufnahmen, unterhaltsam und lehrreich zugleich. Das sogenannte «Nideröst»-Haus in Schwyz hat weit über die Region hinaus während 15 Jahren für Gesprächsstoff gesorgt. Lange war das Haus, in Balken zerlegt, als Holzbeige eingelagert, nun steht es als mittelalterliches Schwyzerhaus im Morgarten.(g/pd)