Seegrund abdichten für mehr Strom

In Muotatal möchte das Elektrizitätswerk des Bezirks Schwyz seine Kraftwerke ausbauen. Um mit dem Wasser des Glattalpsees mehr Strom zu gewinnen, soll dieser abgedichtet werden.

Drucken
Teilen
In diesem Frühjahr hatte der Glattalpsee einen sehr tiefen Wasserstand. (Bild: Bert Schnüriger/Neue SZ)

In diesem Frühjahr hatte der Glattalpsee einen sehr tiefen Wasserstand. (Bild: Bert Schnüriger/Neue SZ)

Das Elektrizitätswerk des Bezirks Schwyz (EBS) will den Seegrund des Glattalpsees abdichten. Damit soll verhindert werden, dass auch künftig viel Wasser aus diesem Bergsee zuhinterst im Muotatal im Untergrund versickert und nicht für die Stromgewinnung genutzt werden kann. Pro Jahr verliert der Bergsee eine ganze Seefüllung.

Ein Abdichtungsversuch an diesem See ist vor 50 Jahren kläglich gescheitert. Damals gingen durch diese Versuche dem Kraftwerk rund 11 Millionen Franken verloren, was für einen Skandal in der Region sorgte.

Bert Schnüriger/ks

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.