SEEWEN: Ein Innerschweizer Güterbahnhof

Die Firma Senn Transporte eröffnete gestern einen riesigen Neubau. Dort hat jetzt Seewen Anschluss ans grösste Stückgutverteilnetz der Schweiz.

Bert Schnüriger
Drucken
Teilen
Blick in die Halle des neuen Verteilzentrums der Firma Senn Transporte in Seewen. (Bild Bert Schnüriger)

Blick in die Halle des neuen Verteilzentrums der Firma Senn Transporte in Seewen. (Bild Bert Schnüriger)

Zusammen mit dem neusten Anbau ist das Senn-Logistikzentrum in Seewen riesig. Es hat eine Lagerfläche so gross wie zwei Fussballfelder nach Fifa-Norm: 15 000 Quadratmeter. Auf der einen Längsseite der Halle kann mit Hubstaplern ein ganzer Güterzug mit zehn Wagen seitlich entladen werden. Ausgeladen wird hier Stückgut aller Art und Grösse, von der tonnenschweren Wasserturbine bis zum Paket Millimeterschrauben, von der Kontaktlinse bis zur 9 Meter langen Verbundglasscheibe. «Die Senn Transport AG nimmt alles gerne auf die Reise, ausser lebenden Tieren und Uhren», sagte gestern der neue Firmenchef Daniel Hurni. Mit seinem Seewener Logistikzentrum wird Senn zum elften Knotenpunkt oder Regionalzentrum von Cargo Domizil. Dieses seit 1996 privatisierte Unternehmen verbindet Güterbahn und Lastwagen und ist der grösste Stückgutverteiler der Schweiz. Heute Samstag steht der Betrieb ab 10 Uhr zur Besichtigung offen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.