SEEWEN: Mit demoliertem Auto geflüchtet

Nächtlicher Unfall auf einem Seebner Parkplatz: Der Lenker richtete hohen Schaden an machte sich aus dem Staub.

Drucken
Teilen
Der Lenker verliess die Unfallstelle fluchtartig. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Der Lenker verliess die Unfallstelle fluchtartig. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Geschepper, heulender Motor, quietschende Reifen: Unsanft wurden am frühen Donnerstagmorgen um 02.20 Uhr die Anwohner an der Seebner Bahnhofstrasse aus dem Schlaf gerissen.

Auf dem neuen Parkplatz beim Gaswerk-Areal fuhr ein unbekannter Lenker eine Reihe Begrenzungssteine über den Haufen. Dabei wurde der Wagen regelrecht aufgebockt und an der Front massiv beschädigt.

Der Fahrer legte kurzerhand den Rückwärtsgang ein, befreite so seinen Wagen und flitzte mit dem halb kaputten Auto Richtung Bahnhof davon. Die Polizei hat noch in der Nacht die Unfallspuren gesichert und sucht nach dem Unfallfahrzeug.

g