SEEWEN: Nach Kollision weitergefahren – Zeugenaufruf erfolgreich

Bei der Autobahnausfahrt Seewen hat sich am späten Donnerstagnachmittag eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Ein Lenker fuhr anschliessend einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Drucken
Teilen
Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der Allmeindstrasse in Richtung Dorf (Symbolbild: PD)

Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der Allmeindstrasse in Richtung Dorf (Symbolbild: PD)

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, um 17.30 Uhr, bei der Autobahnausfahrt Seewen. Ein 25-jähriger Lenker wollte von Unterseewen herkommend auf die Autobahn in Richtung Zug auffahren. Beim Abbiegen zur Auffahrt musste dieser verkehrsbedingt anhalten.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Schwyz kam es, nachdem der 25-Jährige wieder losfuhr, zur Kollision mit einem Auto, das die Autobahn von Brunnen herkommend verlassen hatte und in Richtung Unterseewen abbog. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt anschliessend fort.

Wie die Kantonspolizei Schwyz am Samstag mitteilte, war ihr Zeugenaufruf erfolgreich. Dank eines Zeugen konnte der zweite Autofahrer ausfindig gemacht und befragt werden.

pd/chg/zim