SEEWEN: Pneulader in Brand geraten

Im Energiezentrum Wintersried hat ein Pneulader gebrannt. Ursache ist vermutlich ein technischer Defekt.

Drucken
Teilen
Der Brand des Pneuladers konnte schnell gelöscht werden. (Bild: Kapo Schwyz)

Der Brand des Pneuladers konnte schnell gelöscht werden. (Bild: Kapo Schwyz)

Am Donnerstagabend, kurz nach 20 Uhr, musste die Stützpunktfeuerwehr Schwyz wegen einer brennenden Arbeitsmaschine ins Energiezentrum Wintersried nach Seewen ausrücken. Das schreibt die Kantonspolizei Schwyz in einer Medienmitteilung vom Freitag. Die Einsatzkräfte konnten einen brennenden Pneulader rasch löschen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Als Brandursache steht ein technischer Defekt des am Donnerstagabend parkierten Pneuladers im Vordergrund. Die entsprechenden Abklärungen durch die Kantonspolizei Schwyz sind noch nicht abgeschlossen.

Beim Energiezentrum Wintersried der Agro Energie Schwyz AG zerstörte erst im September 2012 ein Grossbrand die Werkstatt und das Verteilergebäude. Die eigentliche Biogasanlage wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Sie ist seit 2009 in Betrieb und versorgt den Talkessel Schwyz-Brunnen mit Wärme.

pd/zim/sda