SEEWEN: Waghalsiges Überholmanöver – zwei Verletzte

Ein 23-jähriger Autolenker will einen Linienbus überholen – da kommt ihm ein Wagen auf der anderen Spur entgegen. Es kommt zu einer Frontalkollision.

Drucken
Teilen
Da hat Bremsen nichts mehr genützt: Die Unfallstelle. (Bild Kapo Schwyz)

Da hat Bremsen nichts mehr genützt: Die Unfallstelle. (Bild Kapo Schwyz)

Der Unfallverursacher fuhr am Dienstag um 18.30 Uhr von Seewen in Richtung Lauerz, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Auf der Höhe des Bierkellers beabsichtigte er einen vor ihm fahrenden Linienbus zu überholen. Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem entgegen kommenden Personenwagen. Der Linienbus wurde nicht in die Kollision verwickelt.

Der 23-jährige mutmassliche Unfallverursacher und der 34-jährige Lenker des entgegen kommenden Fahrzeugs wurden mit mittelschweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Für die Räumungsarbeiten musste die Strasse während gut einer Stunde gesperrt werden.

Wie die Kantonspolizei zudem weiter mitteilt, zog sich ebenfalls am Dienstag ein zehnjähriger Fahrradfahrer bei einer Kollision um 15 Uhr leichte Verletzungen zu. Der Knabe war in Unteriberg von einem Vorplatz auf die Guggelstrasse gefahren und ist mit einem Personenwagen kollidiert.

scd