Sein Team sorgt für volle Teller

Ein reichlich gedeckter Tisch ist bei uns eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Für Einzelne jedoch nicht. In Seewen erhalten Betroffene nun Hilfe.

Drucken
Teilen
Begutachtet die von Spendern zur Verfügung gestellten Lebensmittel: Stefan  Horvath im Untergeschoss der Pfarrkirche Seewen. (Bild: Andreas Oppliger/Neue SZ)

Begutachtet die von Spendern zur Verfügung gestellten Lebensmittel: Stefan Horvath im Untergeschoss der Pfarrkirche Seewen. (Bild: Andreas Oppliger/Neue SZ)

Personen in finanziell schwierigen Situationen können sich bei der neuen Abgabestelle der nationalen Aktion «Tischlein deck dich» mit Lebensmitteln eindecken – sofern ihr Gesuch gutgeheissen wurde. Denn: Wer zum Bezug berechtigt ist, muss gewisse Kriterien erfüllen. Personen, die bereits Sozialhilfe oder -leistungen beziehen, wird keine Bezugskarte abgegeben.

Anfänglich wurde das Angebot von rund 20 Bezügern, mehrheitlich Ausländern, genutzt. «Mittlerweile ist die Zahl auf 40 gestiegen, und es trauen sich auch immer mehr Schwyzer hierherzukommen», erklärt Stefan Horvath. Der Leiter der Kirchlichen Sozialberatung Innerschwyz hat die «Tischlein deck dich»-Aktion vor ein paar Wochen mit seinem Freiwilligenteam nach Seewen geholt.

Andreas Oppliger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.