SELBSTUNFALL: 17-jähriger Velofahrer bremst zu spät

Ein 17-jähriger Velofahrer ist am Sonntagnachmittag auf der Ibergereggstrasse ins Heck eines Autos geprallt. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen

Der junge Velofahrer verunfallte am Sonntagnachmittag, auf der Ibergereggstrasse, als er Richtung Schwyz hinunterfuhr, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte.

Gleicht zweimal in Auto geprallt
Oberhalb des Restaurants Windstock war ihm die enge Strasse durch kreuzende Autos versperrt. Der Velofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte ins Heck eines talwärts fahrenden Autos. Anschliessend wurde er auch noch gegen die Seite eines entgegenkommenden Personenwagens geschleudert.

Der Verunfallte wurde laut Mitteilung der Polizei mit einem Helikopter der Rega weggeflogen. Wie schwer die Verletzungen ausgefallen sind, steht noch nicht fest. Dank der vorbildlichen Erste-Hilfe-Leistung eines in den Unfall verwickelten Autofahrers konnte beim mittelschwer verletzten Velofahrer Schlimmeres verhindert werden.

ig