Seltener Nachwuchs im Tierpark Goldau

Im Natur- und Tierpark Goldau ist einer der seltenen Weissen Barockesel zur Welt gekommen. Mutter Luna hat ihren Sohn Chicco am 12. Juni geboren.

Drucken
Teilen
Der junge Hengst Chicco mit seiner Mutter (im Hintergrund). (Bild: pd)

Der junge Hengst Chicco mit seiner Mutter (im Hintergrund). (Bild: pd)

Wie der Tierpark Goldau in einer Mitteilung schrieb, überstand die Mutter die Geburt gut. Der junge Hengst Chicco ist wohlauf. Der Bestand der Barockesel ist stark gefährdet. So sollen gezielte Zuchtprogramme den Erhalt der wenigen Tiere sichern.

Keine echte Albinos

Weisse Barockesel haben ein weisses Fell und hellblaue Augen. Manchmal werden sie auch österreich-ungarische Albinoesel genannt. Sie sind wegen der blauen Augen jedoch keine echten Albinos.

Helle Farbe als Lichtbringer

Der Weisse Barockesel bekam seinen Namen aus der Zeit des Barocks. Wer damals etwas auf sich hielt, besass weisse Tiere. Die helle Farbe galt als Lichtbringer. Es ist eine kleine Rasse. Damals hielten die Menschen die Esel nicht als Trag- und Lasttiere. Sie dienten hauptsächlich zur Unterhaltung von Frauen und Kindern. 

pd/ks