SEXUELLE BELÄSTIGUNG: Unhold greift erneut zu

Ein erster Fall ereignete sich in einer Unterführung in Seewen, ein neuer nun in einem Einkaufszentrum in Ibach: Ein Asylbewerber hat es sexuell auf Behinderte abgesehen.

Drucken
Teilen

Zum zweiten Mal innert Jahresfrist hat ein Asylbewerber in Schwyz eine Behinderte sexuell belästigt. Den Vorfall, der sich im Mythen Center in Ibach ereignete, bestätigen sowohl die Kantonspolizei Schwyz wie auch das Schwyzer Bezirksamt. Ein stark alkoholisierter Mann soll eine Bewohnerin der BSZ-Stiftung – einer Schwyzer Behinderteneinrichtung – im Treppenhaus des Einkaufscenters angesprochen haben. Die Frau sei erschrocken und bevor sie habe weglaufen können, habe der Mann sie mehrmals intim berührt.

Wie Recherchen unserer Zeitung ergaben, handelt es sich beim mutmasslichen Täter um einen 38-jährigen Somalier. Dieser wurde 2008 vom kantonalen Strafgericht schon einmal wegen sexueller Belästigung einer behinderten Frau zu einer bedingten Gefängnisstrafe von einem Jahr und einer Busse verurteilt.

Harry Ziegler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im Regionalteil der aktuellen Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag».