SF BI DE LÜT: Nik Hartmann besucht das Stanserhorn

In Vitznau startet die fünfte Folge von «SF bi de Lüt» mit Nik Hartmann und seinem Hund Jabba. Dort geht es weiter bis zur Engelberger Aaschlucht

Drucken
Teilen
Das Filmteam beim Dreh am Stanserhorn. (Bild pd)

Das Filmteam beim Dreh am Stanserhorn. (Bild pd)

Die fünfte Folge von «SF bi de Lüt» startet in Vitznau. Von dort wird Nik Hartmann und sein Hund Jabba von einem der letzten Fischer des Vierwaldstättersees zum Bürgerstock gebracht, wie das Schweizer Fernsehen im Programm der folgenden Woche mitteilt. Von dort aus gehen Nik und Jabba via Stans aufs Stanserhorn.

Über den Ächerlipass, an dem der Jodlerclub Wiesenberg wartet und Nik seine Jodelkünste auf die Probe stellen soll, geht es zum Nachtquartier, die Alphütte Chieneren. Am Morgen danach besuchen die beiden den grössten Privatlandbesitzer im Kanton Nidwalden, Josef Odermatt, auf seiner kleinen Farm. Nach dem Besuch laufen sie bis zur Engelberger Aaschlucht, die den Abschluss der Etappe bildet.

David Zimmermann/Zisch

HINWEIS
«SF bi de Lüt» ist eine Sendung des Schweizer Fernsehens. Die Folge wird am Freitag, 21. Mai, um 20.05 Uhr ausgestrahlt.