SIEBNEN: Alkoholisiert mit 124 km/h durch Siebnen gerast

In Siebnen ist ein alkoholisierter Raser bei einer Geschwindigkeitskontrolle erfasst worden. Der 26-jährige Schweizer passierte die Messanlage mit 124 km/h – erlaubt gewesen wären 50 km/h.

Drucken
Teilen
Der angetrunkene Schweizer fuhr mit 124 km/h im Innerortsbreich. (Symbolbild Philipp Schmidli / Neue LZ)

Der angetrunkene Schweizer fuhr mit 124 km/h im Innerortsbreich. (Symbolbild Philipp Schmidli / Neue LZ)

In der Nacht auf Sonntag fuhr ein ortskundiger Autolenker kurz nach Mitternacht von Siebnen Richtung Lachen. Auf der Zürcherstrasse wurde der 26-jährige Schweizer innerorts von der Polizei mit 124 km/h gemessen.

Auf der Weiterfahrt kollidierte er in Galgenen mit einer Baustellenabschrankung, wie die Kantonspolizei Schwyz am Montag mitteilte. Ebenfalls in Galgenen wurde der Fehlbare von der fixen Geschwindigkeitsmessanlage im Innerorstsbereich erfasst.

Nachdem der Autolenker kurze Zeit später die Kollisionsschäden am Fahrzeug feststellte, telefonierte er der Kantonspolizei. Bei der Kontrolle des Autofahrers stellten die Polizisten Alkoholsymptome fest. Wegen Verdachts auf übermässigen Alkoholkonsum wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen.

Das beschädigte Fahrzeug hat die Kantonspolizei sichergestellt. Der Raser wird bei der kantonalen Staatsanwaltschaft angezeigt.

pd/zim