Neue Partei in Horw: Die Grünliberalen gründen eine Ortssektion

In der Gemeinde Horw ist die siebte Ortssektion der GLP des Kantons Luzern entstanden. Sie wird von einem dreiköpfigen Vorstand präsidiert.

Drucken
Teilen
Der neugegründete Vorstand der GLP Ortssektion Horw (v. l. n. r.): André Miotti, Daniel Rose (Präsident), Cyrill Kilchoer. (Bild: PD)

Der neugegründete Vorstand der GLP Ortssektion Horw (v. l. n. r.): André Miotti, Daniel Rose (Präsident), Cyrill Kilchoer. (Bild: PD)

(jb) Am 1. September wurde in Horw eine Ortssektion der grünliberalen Partei gegründet. Damit zählt die GLP des Kantons Luzern nun sieben lokale Sektionen. Laut Mitteilung der Partei setzt sich der Vorstand zusammen aus Daniel Rose (Präsident), André Miotti und Cyrill Kilchoer.

Die politischen Schwerpunkte der Horwer Sektion widmen sich einerseits dem Natur- und Landschaftsschutz. Insbesondere sei die Wiederaufforstung des sturmgeschädigten Bireggwaldes ein Anliegen. Anderseits plädieren sie für den Ausbau der Velo-Infrastruktur. Des weiteren sei eine bessere ÖV-Erschliessung des Gebietes Roggern mit dem Pflegeheim Kirchfeld Thema der Grünliberalen in Horw.

Mit Pia Koefoed (L20-Fraktion) ist die GLP Horw bereits im Einwohnerrat vertreten, heisst es in der Mitteilung weiter. An den Einwohnerratswahlen 2020 will die Partei mit einer eigenen Liste antreten.