SKI ALPIN: Wendy Holdener verpasst Podest hochdünn

Im ersten der beiden Europacup-Riesenslaloms in Zinal verpasste Wendy Holdener als Vierte das Podium knapp. 16 Hundertstel fehlten der Schwyzerin auf die drittplatzierte Französin Morane Sandraz.

Drucken
Teilen
Wendy Holdener jubelt über Platz 3 im Slalom von Kühtai. (Bild: Keystone)

Wendy Holdener jubelt über Platz 3 im Slalom von Kühtai. (Bild: Keystone)

Nach dem ersten Durchgang hatte Wendy Holdener lediglich an 12. Stelle gelegen. Danach drehte die Schwyzerin auf, doch der Platz auf dem Podium blieb ihr verwehrt. Die Zürcherin Simone Wild, die bestplatzierte Schweizerin in der Riesenslalom-Wertung, befand sich bei Halbzeit auf Platz 6, schied dann aber im zweiten Lauf aus.

Der Sieg ging an die Österreicherin Ricarda Haaser. Die Österreicherin Ricard Haaser verwies die Italienerin Karoline Pichler gleich um 0,66 Sekunden auf Platz 2 und feierte ihren ersten Sieg auf Stufe Europacup.

Zinal VS. Europacup-Riesenslalom der Frauen: 1. Ricarda Haaser (Ö) 2:22,43. 2. Karoline Pichler (It) 0,66 zurück. 3. Morane Sandraz (Fr) 1,69. 4. Wendy Holdener (Sz) 1,95. 5. Marion Bertrand (Fr) 1,97. 6. Nathalie Eklund (Sd) 1,98. Ferner die weiteren Schweizerinnen in den Top 30: 18. Jasmine Flury 2,64. 26. Charlotte Chable 3,46. 28. Larissa Jenal 3,66. - Ausgeschieden u.a.: Simone Wild.

Europacup-Stand. Gesamtwertung (nach 9 von 31 Rennen): 1. Pichler 440. 2. Haaser 410. 3. Ylva Staalnacke (Sd) 273. Ferner die beste Schweizerin: 11. Rahel Kopp (Sz) 164. - Riesenslalom (nach 5 Rennen): 1. Pichler 440. 2. Haaser 313. 3. Staalnacke 212. Ferner: 7. Wild 139.

si/rem