SKI NORDISCH/ROLLSPORT: «Rothenthurmer» fand erstmals auf Rollen statt

Die 41. Auflage des Rothenthurmer Volksskilaufes war eine nicht alltägliche Veranstaltung. Der Wettkampf wurde erstmals auf Rollen ausgetragen.

Drucken
Teilen
Pascal Grab aus Bennau, Sieger der Kategorie Männer, benötigte für die 8 Kilometer auf Rollen 17:52,4 Minuten. (Bild Franz Föhn/Neue SZ)

Pascal Grab aus Bennau, Sieger der Kategorie Männer, benötigte für die 8 Kilometer auf Rollen 17:52,4 Minuten. (Bild Franz Föhn/Neue SZ)

Nachdem der bereits totgesagte Rothenthurmer Volksskilauf durch einen neuen Organisator wiederauferstanden ist, erlebte er am Wochenende die 41. Austragung. Wegen des fehlenden Schnees wurde wie geplant auf Rollen gewechselt und in den Techniken Nordic Blading, Rollski und Skiken die Asphaltstrecke von Rothenthurm auf den Raten in Angriff genommen. Auch hier entwickelte sich ein spannendes Rennen.

Die Wiederauferstehung
Die bisherigen Organisatoren des Rothenthurmer Volksskilaufes, der Turnverein Rothenthurm, sah sich letztes Jahr ausserstande, den Anlass weiterhin zu organisieren. Somit wurde dieser Volkslauf, der älteste seiner Art in der Schweiz, eigentlich zu Grabe getragen. Verschiedene Stellen wollten das aber verhindern und im Verein World Skater fand sich ein neuer Organisator, der bereit war, die Verantwortung zu übernehmen. Sie haben sich die Mitarbeit der bisherigen Veranstalter gesichert und so stand einer Ausschreibung des 41. Rothenthurmer Volksskilaufes nichts mehr im Wege. Allerdings wurde der Titel von Anfang an mit dem Zusatz «oder Nordic Blading» versehen.

Klug geworden durch die Ausfälle in vergangenen Jahren wegen Schneemangels planten die Verantwortlichen die Möglichkeit eines Umsteigens auf Rollen. Und genauso sollte es kommen. Nachdem bereits viele Tage lang die Loipe im Hochmoor in Betrieb war, sorgten der Föhn und die schon fast frühlingshaften Temperaturen dafür, dass das Weiss wie Butter wegschmolz. So waren nun am vergangenen Wochenende in Rothenthurm nicht die schmalen Latten Trumpf, sondern alles, was sich mit Rollen an die Füsse anbringen liess.

Friedrich Lengacher

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.