SKISPRUNG: Skispringer treffen sich wieder in Einsiedeln

Nach einem Jahr Absenz kehrt der Sommer-Grand-Prix nach Einsiedeln zurück. Zu Gast ist die absolute Weltelite.

Pd/Rem
Drucken
Teilen
Simon Ammann trainiert auf der Sommerskischanze in Einsiedeln. (Bild: Keystone)

Simon Ammann trainiert auf der Sommerskischanze in Einsiedeln. (Bild: Keystone)

Im letzten Jahr verzichtete das OK aus terminlichen und finanziellen Gründen auf die Durchführung des Sommer-Grand-Prixs im Skispringen in Einsiedeln. In diesem Jahr findet der Anlass wieder im Klosterdorf auf der Andreas-Küttel-Schanze statt. Die Organisatoren versprechen sich dank klingenden Namen wie Kamil Stoch oder Anders Bardal eine «Flugshow der Extraklasse».

Neben dem Luzerner Gregor Deschwanden (Plätze 8 in Hinterzarten und 11 in Wisla zum Saisonauftakt) ist Simon Ammann das Schweizer Aushängeschild in Einsiedeln. Mit den Plätzen 11 und 19 ist Ammann allerdings alles andere als positiv in die neue Saison gestartet.

Bild: Keystone
10 Bilder
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone

Bild: Keystone

Nebst Spitzensport der Weltelite wird dem Besucher, der übrigens an beiden Tagen Gratis-Eintritt geniesst, noch einiges mehr geboten, wie zum Beispiel das Nachwuchsspringen mit Crosslauf durchs VIP-Zelt. Ebenso steht die Biathlon-Anlage zum Testen bereit. Abgerundet wird der Event mit verschiedenen Showeinlagen.

Das Programm

Freitag, 16. August

15.30 Uhr Offizielles Training
18.30 Uhr Qualifikation
20.30 Startnummernverleihung

Samstag, 17. August

9 Uhr Nachwuchsspringen
13 Uhr Start Crosslauf
15 Uhr Start Probedurchgang
16 Uhr Siegerehrung Nachwuchsspringen
16.30 Uhr 1. Durchgang, anschliessend Finaldurchgang und Siegerehrung

HINWEIS:
Weitere Infos auf www.sommerskispringen.ch