SlowUp: Der Grossanlass nimmt Formen an

Die Swiss Knife Valley AG übernimmt die Trägerschaft für den SlowUp Schwyz. Beat Isenschmid präsidiert das Organisationskomitee (OK), und Marcel Murri leitet die Geschäftsstelle.

Drucken
Teilen
Szene vom SlowUp um den Sempachersee. (Bild Peter Appius/Neue LZ)

Szene vom SlowUp um den Sempachersee. (Bild Peter Appius/Neue LZ)

Am Sonntag, 16. Mai 2010, werden an diesem Anlass in der Region Schwyz 30'000 Teilnehmer erwartet. Wie einer Medienmitteilung zu entnehmen ist, werden für den Grossanlass momentan das Verkehrskonzept erstellt und die erforderlichen Bewilligungen eingeholt. Ebenfalls werden in den Gemeinden die ersten kommunalen OKs formiert, die vor Ort für die Verkehrsführung und das Rahmenprogramm zuständig sein werden.

Involviert sind die Gemeinden Schwyz, Ingenbohl, Arth, Lauerz und Steinen. «Uns ist sehr wichtig, dass der SlowUp eine breite Unterstützung erfährt», sagt OKP Beat Isenschmid. Deswegen werde auch ein Patronatskomitee ins Leben gerufen, das die Verankerung des Anlasses in Politik und Wirtschaft zum Ziel hat. Gesundheitsförderung Schweiz, die Stiftung «SchweizMobil» und Schweiz Tourismus sind die nationalen Träger von SlowUp. Weiter sind regionale Trägerschaften für das Gelingen des Anlasses in autofreiem Ambiente zuständig.

bell