Solarstrom von der Rigi Scheidegg

Die Solar Genossenschaft Zentralschweiz hat ihre erste Anlage auf Rigi Scheidegg eingeweiht. Sie soll bald noch grösser werden.

Drucken
Teilen
Die neue Solaranlage auf der Rigi Scheidegg. (Bild: PD)

Die neue Solaranlage auf der Rigi Scheidegg. (Bild: PD)

Die Jahresleistung beträgt rund 22'200 kWh. In einer zweiten Ausbaustufe könnte die Fläche der Anlage von jetzt gut 130 Quadratmetern auf 250 Quadratmeter erweitert werden und dann eine Jahresleistung von 45'000 kWh erbringen, wie es in einer Mitteilung heisst. So gross ist etwa der Energiebedarf der Luftsteilbahn auf die Scheidegg. Karl Küttel, Verwaltungsrat der Rigi Scheidegg AG: «Unsere Bahn ist wohl eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige auf dem Markt ist, die 80'000 Gäste pro Jahr mit Solarstrom befördern wird.»

In jedem Fall ist die Anlage, wie auch Hans Dettling, Präsident der Solargenossenschaft Zentralschweiz, in seinem Grusswort bei der Einweihung betonte, «das konkrete, sichtbare und greifbare Beispiel einer alternativen, zukunftsorientierten Energieproduktion vor Ort.»

Weitere Attraktion

Mit der Solaranlage und der kürzlich eingeweihten «Arche», einem in Schiffsform ausgebautem 360°-Aussichtspunkt auf dem höchsten Punkt der Scheidegg, ist die Region jetzt auch um eine Touristenattraktion reicher. Und um ein Projekt, das moderne Technik und Ästhetik, Nachhaltigkeit und Effizienz gleichermassen verbindet, das ohne jede Einsprache und mit viel Willen zum Erfolg seitens aller Beteiligten realisiert wurde, heisst es weiter. Das sei ein Beispiel dafür, was möglich sei auf dem langen Weg zu einer Energiewende.

pd/rem