SOMMER: Die Polizei warnt vor Einbrechern in den Ferien

Die Zentralschweizer Polizeikorps weisen gemeinsam darauf hin, dass Einbrecher «keine Sommerferien» machen. Daher solle man die Wohnung vor der Abreise richtig sichern.

Merken
Drucken
Teilen
Ausschnitt aus dem Titelbild der Infobroschüre der Schweizerischen Kriminalprävention. (Bild pd)

Ausschnitt aus dem Titelbild der Infobroschüre der Schweizerischen Kriminalprävention. (Bild pd)

Schon bald beginnen in den Zentralschweizer Kantonen wieder in vielen Orten die Schulferien. Die Zentralschweizer Polizeikorps machen in einer Mitteilung darauf aufmerksam, dass man vor der Fahrt in die Ferien das Heim auf Schwachstellen prüfen sollte. So könne man Einbrüche verhindern.

Die Tipps der Korps:

  • Zu Hause weder Bargeld, Schmuck, noch Wertsachen hinterlassen.  
  • Die Abwesenheit nicht durch ständig herunter gelassene Rollläden, einen überfüllten Briefkasten oder eine Mitteilung auf dem Anrufbeantworter verraten.  
  • Eine Vertrauensperson beauftragen, im Heim nach dem Rechten zu sehen.  
  • Die Post umadressieren, beim Postamt aufbewahren oder aus dem Briefkasten nehmen lassen.  
  • Fenster, Türen, Nebeneingänge, Kellerfenster und Lichtschächte sichern.  
  • Aufstiegshilfen (Leitern, Gartenmöbel) wegräumen.


Verdächtige Wahrnehmungen sollten sofort der Polizei unter dem Notruf 117 gemeldet werden. Wenn man einen Einbruch feststellt, rät die Polizei, nichts anzufassen, das Haus zu verlassen und die 117 zu wählen.

ana