SONG CONTEST: Innerschweizer Bands in der Endausscheidung

Elf der zwölf Finalisten des Eurovision Song Contests der Schweizer Ausscheidung sind bekannt. Darunter befinden sich auch zwei Bands aus der Innerschweiz.

Drucken
Teilen
Kisha, Nori Rickenbacher und Reto Burrell (v.l.) bei den Probearbeiten in Wolfenschiessen. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Kisha, Nori Rickenbacher und Reto Burrell (v.l.) bei den Probearbeiten in Wolfenschiessen. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Am 11. Dezember entscheidet sich in Kreuzlingen mittels Televoting der Zuschauer, wer die Schweiz am «Eurovision Song Contest» 2011 in Düsseldorf vertritt. Ins Finale haben es aus Zentralschweizer Sicht die Band «CH» aus Stansstad geschafft. Ihr Motto: «Gib nid uf». Das Trio besteht aus Nori Rickenbacher, Kisha und Reto Burell.

Ebenfalls ins Schweizer Finale hat es die Schwyzer Band Polly Duster geschafft. «Wir wollen die Schweiz in Düsseldorf vertreten – dazu haben wir einen tollen Song, eine abgefahrene Bühnenshow und Tausende von Fans im Rücken», sagen Polly Duster. Roger «Schöni» Schönenberger (Gesang), Thomas Kälin (Gitarre), Beat Schibli (Keyboards), Mike Heusser (Bass) und Richi Betschart (Schlagzeug) treten mit dem Song «Up to You» an.


Die weiteren Bands:

  • Andrina («Drop of Drizzle») aus Rümlang
  • Anna Rossinelli («In Love for a While») aus Basel
  • Bernarda Brunovic («Confidence») aus Dietikon
  • Sarah Burgess («Just Me») aus Pittsburg/USA
  • The Glue («Come What May») aus Basel
  • Dominique Borriello («Il ritmo dentro di noi») aus Brig 
  • Duke («Waiting for Ya») aus Schliern bei Köniz
  • The Colors and Ilira («Home») aus Bern
  • Vittoria Hyde («Play the Trumpet») aus Mailand

Ausstehend ist noch die Wahl von Radio Télévision Suisse. Dieser Kandidat wird in den nächsten Tagen kommuniziert, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst.

pd/rem