SONNTAGSAUSGABE: Zeitungspremiere für die Zentralschweiz

Heute ist die Sonntagsausgabe der Neuen Luzerner Zeitung unter dem Titel "Zentralschweiz am Sonntag" erstmals in der ganzen Zentralschweiz erschienen.

Drucken
Teilen
Heute zum ersten Mal am Zmorgetisch: Die "Zentralschweiz am Sonntag". (Bild bac)

Heute zum ersten Mal am Zmorgetisch: Die "Zentralschweiz am Sonntag". (Bild bac)

Die Sonntagsausgabe der Neuen Luzerner Zeitung ist in einer Auflage von über 130'000 Exemplaren und mit einem Umfang von 96 Zeitungsseiten gestartet. Die Zeitung umfasst sechs thematisch gegliederte Bünde. Das Layout der neuen Sonntagsausgabe hat einen deutlichen optischen Bezug zur Zeitung unter der Woche, wirkt aber durch die grosszügige Gestaltung leichter und moderner.

Der neue Titel sei zwar keineswegs die erste Sonntagsausgabe in diesem Land, räumt Chefredaktor Thomas Bornhauser in seinem Editorial ein. "Aber es ist der erste Sonntagstitel, der konsequent auf regionale Fokussierung setzt und dafür Aufwand in siebenstelliger Grössenordnung betreibt. Und der sich konsequent um kompakte Aufbereitung bemüht."

475 Verträgerinnen und Verträger waren ab 4.30 Uhr im Einsatz und verteilten die Sonntagszeitungen in die Briefkästen der Abonnenten.

An den Bahnhöfen der Zentralschweiz wurde die "Zentralschweiz am Sonntag" heute gratis verteilt. Promotions-Teams der Neuen Luzerner Zeitung waren in den RailCitys Luzern und Zug mit gratis Kaffee und einem LZ-Brötli unterwegs. Im Hotel Schweizerhof feierten am Vormittag 200 Gäste den Start der neuen Sonntagszeitung.

red