«Sophie» bringt Abkühlung und einen Tornado

Der langersehnte Regen hat die Trockenheit am Wochenende etwas gemildert. Die «Kalte Sophie» brachte neben kälteren Temperaturen auch Schnee, Hagel und einen Tornado in die Zentralschweiz.

Drucken
Teilen
Auch in Rotkreuz hagelte es am Sonntag (Leserbild Marc Isler).

Auch in Rotkreuz hagelte es am Sonntag (Leserbild Marc Isler).

Der vor allem in der Landwirtschaft langersehnte Regen hat die Trockenheit am Wochenende etwas gemildert. Von Freitagabend bis Sonntagmorgen fielen gebietsweise bis zu 50 Liter pro Quadratmeter.

Schnee auf Alpenpässen

Am meisten Regen gab es gemäss Meteomedia längs der Voralpen, nämlich 30 bis 50 Liter oder Millimeter pro Quadratmeter. Laut MeteoNews wurde damit die Trockenheit vielerorts zumindest stark gemindert. In der Nacht auf Sonntag sanken die Temperaturen markant; als letzte Eisheilige besuchte die «Kalte Sophie» die Schweiz. Auf den Alpenpässen fielen 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee. Die nach der Wintersperre bereits geöffneten Pässe Furka, Grimsel, Klausen und Nufenen mussten deshalb am Wochenende wieder gesperrt werden, wie Viasuisse berichtete. Laut Angaben des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung schneite es in der Zentralschweiz oberhalb von 2700 Metern rund 20 bis 30 Zentimeter.

Tornado im Zugerland

Am Sonntagvormittag entwickelte sich im Zugerland ein Tornado. Der Wirbelsturm konnte um 10.30 Uhr zwischen Zug und Cham beobachtet werden. Er vermochte sich allerdings kaum eine Minute zu halten, wie SF Meteo berichtete. Der Tornado entstand im Einzugsbereich der Höhenkaltluft. Während am Boden Südwestwind feuchte und mässig kühle Luft zur Zentralschweiz brachte, drehte der Wind in der Höhe auf Nordwest. Er brachte deutlich kältere Luftmassen, und mit der Winddrehung erhielt der Tornado seine Energie.

In der Schweiz treten pro Jahr einer bis fünf Tornados auf, am häufigsten im Spätsommer über dem Jura oder an den Jurarandseen. Die verheerendsten Tornados in der Schweiz fanden 1890 und 1971 im Vallée de Joux und im Juni 1926 in La Chaux-de-Fonds statt.

Sommer meldet sich zurück

Die Prognosen für die kommenden Tage: Es wird rasch wieder schöner und wärmer.

sda/rem