Sparkasse Schwyz macht weniger Gewinn

Die Sparkasse Schwyz (sks) hat im ersten Semester 2011 einen Rückgang ihres Konzerngewinnes von 14,2 Prozent auf 2,1 Millionen Franken hinnehmen müssen. Die sks begründet dies mit den Schwankungen an den Märkten und der allgemeinen Verunsicherung.

Drucken
Teilen
sks-Filiale in der Herrengasse in Schwyz. (Bild: Laura Vercellone/Neue SZ)

sks-Filiale in der Herrengasse in Schwyz. (Bild: Laura Vercellone/Neue SZ)

Gemäss einer Mitteilung vom Dienstag konnte die sks das Volumen der Kundenausleihungen um über zwei Prozent vergrössern. Der Bestand der Kundengelder veränderte sich dagegen im ersten Halbjahr praktisch nicht.

Trotz der gestiegenen Kundenausleihungen nahm der Erfolg aus dem Zinsengeschäft nur um 0,1 Prozent zu. Der Erfolg aus dem Kommissions- , Dienstleistungs- und Handelsgeschäft war wegen des starken Franken und den Kursschwankungen an den Börsen rückläufig.

Zur sks-Gruppe gehören neben der Sparkasse Schwyz eine Beteiligung an der Sparkasse Engelberg sowie die Vermögensverwalterin H. Bruderer. Hauptaktionärin ist die Gemeinde Schwyz.

sda