«Spittel-Heilige» aufgefrischt

Die Aussenrenovation des Gemeindehauses Spittel in Schwyz ist weitgehend abgeschlossen. In neuer Frische erstrahlen auch die Heiligen Jakobus und Rochus auf der Nordseite des markanten Gebäudes.

Drucken
Teilen
Das Grisaille-Fresko am Gemeindehaus «Spittel» in Schwyz. (Bild: PD)

Das Grisaille-Fresko am Gemeindehaus «Spittel» in Schwyz. (Bild: PD)

Seit mindestens 520 Jahren steht der «Spittel», ein markantes Gebäude an der Herrengasse in Schwyz und heutiger Sitz der Gemeindeverwaltung. Zusammen mit dem Ersatz der Fenster wurde jetzt erstmals nach mehreren Jahrzehnten wieder eine Aussenrenovation vorgenommen. Termingemäss, wenige Tage vor dem Gmeindsfäscht, konnte nun das Gerüst entfernt werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Schwyz vom Donnerstag. Im Innern werden in den nächsten Tagen jedoch noch einige Abschlussarbeiten nötig sein.

Besser als je zuvor erkennbares Zeichen der besonderen Bedeutung des «Spittel» bietet das mit der Aussenrenovation ebenfalls aufgefrischte Grisaille-Fresko an der Nordseite. Es zeigt neben dem Heiligen Rochus als Schutzpatron der Pestkranken auch den Heiligen Jakobus, den Schutzpatron der Pilger. 

pd/ziim