SRG IDÉE SUISSE: Ein SRG-Kulturpreis für Bruder Gerold Zenoni

Er wollte sich schon anderen Aufgaben im Kloster Einsiedeln zuwenden. Doch nun erhält der Urner Gerold Zenoni einen Kultur-Förderpreis.

Drucken
Teilen
In seinem Leben kommt er mit bekannten Persönlichkeiten in Kontakt: Bruder Gerold Zenoni (rechts) mit Fifa-Präsident Sepp Blatter am Fifa-Hauptsitz in Zürich. (Bild pd)

In seinem Leben kommt er mit bekannten Persönlichkeiten in Kontakt: Bruder Gerold Zenoni (rechts) mit Fifa-Präsident Sepp Blatter am Fifa-Hauptsitz in Zürich. (Bild pd)

Der Einsiedler Mönch Gerold Zenoni wird mit dem Förderpreis der SRG idée suisse Zentralschweiz 2009 ausgezeichnet – «für seine vielfältige Arbeit als Autor, Medienschaffender, Herausgeber und Ausstellungsmacher», wie es in der Mitteilung der SRG heisst. Der 51-jährige Zenoni wurde in Altdorf geboren. Er ist Bürger von Gurtnellen.

«Die Auszeichnung freut mich sehr», sagt er. «Sie ist eine Anerkennung für die jahrelange Arbeit.» Ganz ohne Zweifel ist er allerdings nicht. «Ich habe mir schon überlegt, ob ich mich nicht anderen Aufgaben im Kloster zuwenden soll», erklärt der Benediktiner. Der Förderpreis zeige ihm nun aber, dass er mit seiner Arbeit doch ein Lesepublikum finde.

Die 3000 Franken, mit denen der Förderpreis dotiert ist, wird Zenoni in die Klosterkasse abführen. Offiziell übergeben wird der Förderpreis im Frühjahr 2010.

Harry Ziegler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung und der Neuen Urner Zeitung.