STAATSBESUCH: Bleibende Eindrücke vom russischen Besuch

Was der Dorfmetzger von Andermatt mit dem russischen Präsidenten zu tun hat und wieviel Medwedew für Messer bezahlt, weiss man seit dem Staatsbesuch vom Dienstag.

Drucken
Teilen
Der russische Präsident Dmitri Medwedew (links) mit Bundespräsident Hans-Rudolf Merz auf dem Dampfschiff Schiller. (Bild EQ)

Der russische Präsident Dmitri Medwedew (links) mit Bundespräsident Hans-Rudolf Merz auf dem Dampfschiff Schiller. (Bild EQ)

Der Andermatter Ferdinand Muheim, alt Gemeindepräsident und Metzger in Andermatt, war am Dienstag überglücklich: Er konnte dem russischen Präsidenten die Hand schütteln. Weil er den Orden der Freundschaft – die höchste russische Auszeichnung für Ausländer – trug, sei Dmitri Medwedew auf ihn zugekommen. «Ich konnte ?Druschba Schwizaria-Russia? sagen, das heisst Freundschaft Schweiz-Russland», so Muheim.

Während sich noch alles um den russischen Präsidenten in der Schöllenen drehte, war Schwyz am Vormittag wie ausgestorben. Und der Verkehr staute sich anderswo: «So ein Affentheater», schimpft der Chauffeur des Lastwagens. Kurz vor 13 Uhr wird er in Ibach aufgehalten. Seine Fahrt wird für 40 Minuten unterbrochen. Da nehmen es die Bauarbeiter der Firma Schelbert Keramik GmbH gelassener. «Zur Feier des Tages rauchen wir noch eine Zigarette», sagt einer.

Der Höhepunkt in Schwyz war die Übergabe der Geschenke im Bundesbriefarchiv. Landammann Georg Hess wollte Medwedew unbedingt ein Victorinox-Armeemesser und einen russischen Infanteriesebel geben. Heikel, denn ein Messer wird in Russland als Zeichen der Feindschaft betrachtet. Medwedew meinte aber: «Ich respektiere die friedliche Absicht und kaufe die Messer» und gab Hess einen Zweifränkler. Erst dank diesem diplomatischen Kniff, liess es das Protokoll zu, dass Medwedew die Geschenke annehmen konnte.

Von Redaktoren der Neuen Luzerner Zeitung und der Neuen Schwyzer Zeitung

Mehrere ausführliche Artikel zum Thema lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.