Stadt Luzern
Kreativwirtschaft Luzern: Sechs Projekte erhalten Förderbeitrag

Seit 2016 fördert die Stadt Luzern Projekte der Kreativwirtschaft im Rahmen einer Ausschreibung. Nach der Jurierung Mitte Oktober erhalten nun sechs von 13 Projekten einen Förderbeitrag.

Drucken
Teilen
Unter anderem wird das Neubad mit 20'000 Franken für die Zwischennutzungsplattform «Temporär» unterstützt.

Unter anderem wird das Neubad mit 20'000 Franken für die Zwischennutzungsplattform «Temporär» unterstützt.

Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 17. Dezember 2020)

Mit der Kreativwirtschaft möchte die Stadt Luzern seit 2016 diverse Projekte und Initiativen fördern, so eine Mitteilung. Dabei sollen Personen, Institutionen oder Unternehmen profitieren, die marktorientierte Produkte herstellen und Projekte mit kreativ-künstlerischem Hintergrund realisieren. Dieses Jahr lag der Fokus auf der Förderung von digitalen oder hybriden Vermarktungsstrategien, Showrooms und Vernetzungsgefässen.

Sechs der 13 eingegangenen Projekten werden unterstützt:

  • «Die Kulturschachtel» erhält 15'000 Franken für die Produktion von Videos für die Verschenkung von Kultur. 
  • «Gameorama» erhält 13'000 Franken für einen digitalen, interaktiven Rundgang durch das Spielmuseum. 
  • «Null 41» wird mit 20'000 Franken für den Aufbau einer interaktiven Vernetzungs- und Informationsplattform des Null 41-Magazines unterstützt. 
  • Die «Layercake GmbH» erhält eine Förderung von 20'000 Franken für die Konzipierung einer neuen Website mit Marken-Konfigurator. 
  • Das «Netzwerk Neubad» erhält 20'000 Franken für den Aufbau einer Zwischennutzungsagentur und einer digitalen Zwischennutzungsplattform «Temporär».
  • «Poster Town» wird mit 10'000 Franken für eine Online- und Freiluftgalerie «Plakatmeile» am Freigleis Luzern unterstützt.

Weitere Infos zu diesen Projekten finden Sie unter den jeweiligen Websites: Die Kulturschachtel, Gameorama, Null 41, Layercake GmbH, «Temporär» des Neubads und Poster Town. (rad)

Aktuelle Nachrichten