Luzern Nord
Kunst im Fluss, Pizzaofen, Garage Emma und «Kühlschrank für alle» erhalten Geld

Die Bevölkerung hat entschieden, wer Geld bekommt für Projekte rund um die Quartiergestaltung in Luzern Nord. Die 21'000 Franken werden unter 4 der 18 eingereichten Ideen aufgeteilt.

Drucken

Um Luzern Nord in Sachen Quartiergestaltung aufzupeppen, waren aus der Bevölkerung 18 Projektideen eingegangen. Bis am 8. Juli konnte man online darüber abstimmen, welche Ideen Geld aus dem Topf des Pilotprojekts Quartiereffekt erhalten sollen. Nun ist klar, wer berücksichtigt wird: Kunst im Fluss (KIF) visarte Zentralschweiz erhält 7000 Franken, Quartiertreffpunkt mit Pizzaofen erhält ebenfalls 7000 Franken, die Garage Emma – Raum schaffen für Kultur erhält 6000 Franken und der «Kühlschrank für alle» 500 Franken. 500 Franken des partizipativen Budgets bleiben noch übrig.

«Kunst im Fluss» erhält 7000 Franken aus dem partizipativen Budget.

«Kunst im Fluss» erhält 7000 Franken aus dem partizipativen Budget.

Bild: PD

Die ersten dieser Projekte sollen bald umgesetzt werden. Bei der Abstimmung haben rund 500 Personen teilgenommen, wie der Gemeindeverband LuzernPlus mitteilt. «Quartiereffekt» will das Engagement und die Identifikation der Bevölkerung von Luzern Nord fördern und damit die Lebensqualität verbessern. Es ist ein Projekt von Smart City LuzernNord, LuzernPlus, der Stadt Luzern, der Gemeinde Emmen, den Quartiervereinen Reussbühl und Meierhöfli, der Plattform NF49 am Seetalplatz und den Immobilienentwicklern. (hor)