Stadt Luzern
Im Grossen Stadtrat kommt es zu mehreren Wechseln

Fabian Reinhard (FDP) sowie Tamara Celato (SP) treten aus dem Parlament zurück. Zudem erhalten die Grünen ein neues Fraktions-Co-Präsidium.

Stefan Dähler
Drucken
Fabian Reinhard (FDP)

Fabian Reinhard (FDP)

Bild: PD

Nach gut sieben Jahren tritt mit Fabian Reinhard per Ende Juni eine prägende Figur des Luzerner Stadtparlaments zurück. Ausschlaggebend dafür seien diverse Gründe, wie es seitens FDP heisst. Im Grossen Stadtrat habe sich der IT-Unternehmer unter anderem für eine digitalisierte Verwaltung und «intelligente Mobilitätslösungen» eingesetzt. Darüber hinaus war er während mehrerer Jahre Präsident der FDP Stadt Luzern. Im Parlament war er für angriffige Voten bekannt, aber auch für Vorstösse in Zusammenarbeit mit anderen Fraktionen. Für Reinhard rückt Mark Buchecker nach. «Der verheiratete Vater von drei Kindern ist Inhaber der Buchecker Trading AG, welche in Luzern im Fahrradhandel tätig ist», wie die FDP mitteilt.

Tamara Celato (SP)

Tamara Celato (SP)

Bild: PD

Bei der SP tritt nach zwei Jahren im Stadtparlament Tamara Celato Ende August zurück. Grund dafür sei «eine berufliche Veränderung verbunden mit einer Pensenerhöhung», teilt ihre Partei mit. Celatos Schwerpunkte «lagen in der Bildungspolitik im Allgemeinen und den Bedürfnissen von Kindern im Speziellen». Stark beschäftigt habe sie sich mit dem Thema Tagesschulen. Trotz der kurzen Zeit im Parlament habe sie sich gut einarbeiten «und damit die Fraktionsarbeit massgeblich unterstützen» können. Nachfolgerin von Celato wird Denise Feer. Sie ist Leiterin des Rechtsdienstes der kantonalen Finanzdirektion.

Jona Studhalter und Barbara Irniger, neues Co-Präsidium der Fraktion Grüne/Junge Grüne.

Jona Studhalter und Barbara Irniger, neues Co-Präsidium der Fraktion Grüne/Junge Grüne.

Bild: PD

Die Grünen/Jungen Grünen wiederum erhalten ab 1. Juli ein neues Fraktions-Co-Präsidium. Dieses übernehmen Barbara Irniger und Jona Studhalter, wie die Fraktion mitteilt. Irniger arbeitet als Fachverantwortliche Umwelt und Energie in der Gemeinde Emmen, Studhalter als Betreuer in der Krisenintervention. Der bisherige Fraktionschef Christian Hochstrasser kann diese Aufgabe nicht mehr wahrnehmen, da er im kommenden Amtsjahr ab September als Grossstadtratspräsident vorgesehen ist. Die bisherige Fraktionsvizechefin Irina Studhalter wird Anfang September ebenfalls aus dem Grossen Stadtrat zurücktreten, für sie rückt Johanna Küng nach.

Aktuelle Nachrichten