Stadt Luzern
In der Kleinstadt soll ein Café an die Hutmacherei Jenny erinnern

Im Eckhaus an der Krongasse zur Bahnhofstrasse soll nach einem Umbau das Café Chapeau entstehen.

Drucken

Noch bis Ende Januar werden in der Boutique Reuss & Huppla Fashion auf zwei Etagen Kleider und Accessoires verkauft. So steht es auf einem Schild im Schaufenster: «Adieu & Dankeschön ...! Wir schliessen unser Geschäft auf Ende Januar 2023. Liebe Kundinnen und Kunden, Lebewohl und au revoir, es hat uns viel Freude gemacht.» Und auch in den sozialen Medien wird der Abschied angekündigt. Ans Ende hatte Margrith Baettig schon mal gedacht. Nun hat es die Kündigung von Seiten des Hausbesitzers besiegelt.

«Wir hatten nur noch einen Einjahresvertrag und spielten auch schon selber mit dem Gedanken aufzuhören», schreibt Margrith Baettig auf Anfrage. An der Krongasse 14 in der Luzerner Kleinstadt war das Unternehmen die letzten 35 Jahre. Präsent in der Stadt waren sie auch mit der Boutique zur Reuss am Rathausquai. Im Jahr 2006 schlossen sie sich mit Huppla zusammen und es entstand der Name Reuss & Huppla. Am Rathausquai zog dann 2008 Dieci Gelateria & Caffè ein.

Zurück an die Krongasse 14 Ecke Bahnhofstrasse. Hier war einst das Huthaus Jenny. «Chappe Hans» war dort bis Ende der 1970er-Jahre. Nun wollen die Hausbesitzer auf zwei Geschossen ein Café mit Bar unter dem Namen Chapeau eröffnen – bewusst als Erinnerung an das ehemalige Huthaus. Geplanter Umbaustart ist am 6. Februar. (sam)