Stadt Luzern
Jenny Barbitta backt Geburtstagstorten und Bio-Guetzli für Hunde

Die gebürtige Obwaldnerin Jenny Barbitta backt und verkauft seit 2020 Hundeleckerlis in der Hundebäckerei Waupaw in Luzern. Das Angebot kommt an.

Robino Rich Jetzt kommentieren
Drucken
Waupaw-Inhaberin Jenny Barbitta in ihrer neuen Hundebäckerei am Neuweg 4 Luzern.

Waupaw-Inhaberin Jenny Barbitta in ihrer neuen Hundebäckerei am Neuweg 4 Luzern.

Bild: Dominik Wunderli ( 12. Januar 2023)

In der Bäckerei am Neuweg 4 in Luzern duftet es nach frischem Gebäck. Doch die handgemachten Leckereien sind nicht für Menschen bestimmt, sondern für Hunde. Am 9. Mai 2020 hat sich Jenny Barbitta mit der Eröffnung ihrer Hundebäckerei Waupaw einen kleinen Traum erfüllt: eine eigene Hundebäckerei. In ihrem knapp 30 Quadratmeter grossen Verkaufsraum bietet sie selbst bemalte Knochen, Pfoten und vieles mehr an. «Bei uns ist alles handgemacht», so Barbitta.

Zunächst werden die Hundekekse ausgewalzt, ausgestochen und gebacken.

Zunächst werden die Hundekekse ausgewalzt, ausgestochen und gebacken.

Nach dem Auskühlen, werden sie mit einer Dekoschrift verziert.

Nach dem Auskühlen, werden sie mit einer Dekoschrift verziert.

Bilder: Dominik Wunderli (Luzern, 12. Januar 2023)

Ungeeignete Produkte im Handel

Als die gebürtige Kernserin ihren Hund adoptierte, «bin ich durch die Läden gelaufen und habe gemerkt, dass die meisten Produkte sehr viele ungesunde Zutaten beinhalten.» Die Luzernerin hat daraufhin «wochenlang am perfekten Rezept» für ihre Hundeguetzli gefeilt und getüftelt. «Ich bin sehr perfektionistisch und habe immer weiter am gleichen Rezept gearbeitet und versucht, es noch besser zu machen», erzählt Barbitta stolz. In die Leckerli kommen ausschliesslich Zutaten, die für den Hund auch «wirklich gut und für die meisten Hunde verträglich sind.» In der Ideenfindung nahm sie mit mehreren Tierärzten Kontakt auf und beschäftigte sich wochenlang mit der Ernährung des Hundes.

Zu ihren erfolgreichsten Produkten zählen diese Hundeknochen und Hundepfötchen.

Zu ihren erfolgreichsten Produkten zählen diese Hundeknochen und Hundepfötchen.

Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 12. Januar 2023)

Eine Tonne Mehl für Hundeguetzli

Für Barbitta war klar, dass sie direkt mit einem eigenen Geschäft starten möchte: «Ich hatte meinen Freunden von meiner Idee mit der eigenen Bäckerei erzählt. Sie haben mir Mut gemacht, diesen Schritt zu gehen.» Die Kundschaft war begeistert und hat dafür gesorgt, «dass mein erster Laden im Löwengraben 4 zu klein wurde. Ich musste oder durfte grössere Räume suchen», erklärt sie. Barbitta erhielt immer mehr Bestellungen und vergrösserte im vergangenen Sommer die Produktion. «Ich habe im Neuweg 4 in Luzern ein grösseres Geschäft gefunden und habe es zu meiner neuen Bäckerei umgebaut», sagt sie. Mittlerweile produziert Barbitta mehrere Kilo Kekse pro Woche, verarbeitet hat sie bisher knapp eine Tonne Mehl. Ein Hundepfötchen kosten drei, der beschriftete Hundeknochen 9.50 Franken.

Auch im Internet wird Barbitta mit begeisterten Kommentaren belohnt. «jööö lueg wie cool» schreibt eine Userin auf der Waupaw-Instagramseite. Eine andere kommentiert «yummy coole idee». Einem anderen User läuft scheinbar selbst das Wasser im Mund zusammen:

«Gseht sehr lecker us!»

Auch Hundebesitzer können die Guetzli von Barbitta essen. Ein User schreibt bei den Googlebewertungen: «Ich habe sie auch schon probiert. Es schmeckt gut.» Für ihre Hundeguetzli verwendet die Luzernerin ausschliesslich Bio-Produkte. Die Leckerlis gibt es beispielsweise in den Geschmacksrichtungen Lachs, Rind, Kurkuma oder ganz klassisch als Kokos-Keks. Bis auf die Fleisch- und Fischvarianten schmecken die Hundekekse «wie normale Guetzli, einfach ohne Zucker», erklärt sie.

Jenny Barbitta präsentiert zwei Hundetorten.

Jenny Barbitta präsentiert zwei Hundetorten.

Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 12. Januar 2023)

Geburtstagstorten für Hunde

Wem selbst gebackene Güetzli nicht reichen, der findet bei Waupaw auch Hundetorten. «Manche Kundinnen und Kunden haben mich angesprochen, ob ich nicht auch noch Torten backen könnte und da ich die Idee selbst sehr herzig fand, habe ich sie direkt umgesetzt», so Barbitta. Die Torten werden auf Basis einer Art Hackbraten gebacken, im Anschluss bestrichen und dekoriert. Auch die passende Beschriftung darf nicht fehlen. Alle Beschriftungen und Malereien mache sie mit einer selbst gemachten Schrift ohne Zucker mit Johannisbrotkernmehl oder Randenpulver.

Für Torten entscheiden sich «alle verrückten Hundehalter», sagt Barbitta und fügt hinzu, dass die Hunde teilweise «sogar am Tisch ihre Torte essen dürfen.» Im Schnitt gibt ihre Kundschaft bis zu 100 Franken für den Hundegeburtstag aus.

Geburtstagstorten für Hunde. Jenny Barbitta verziert die Torte mit echtem Blattgold.

Geburtstagstorten für Hunde. Jenny Barbitta verziert die Torte mit echtem Blattgold.

Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 12. Januar 2023)
0 Kommentare

Jenny Barbitta macht Guetzli für Hunde

Video: Tele 1