STEINEN: 1,34 Millionen für den Zeughaus-Umbau

Die Gemeinde Steinen rechnet 2010 mit einem Verlust. Grosses Thema der Gemeindeversammlung sind die Umbaukosten des Alten Zeughauses.

Drucken
Teilen
Das ehemalige Zeughaus in Steinen soll für rund 1,3 Millionen Franken umgebaut werden. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Das ehemalige Zeughaus in Steinen soll für rund 1,3 Millionen Franken umgebaut werden. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Der Gemeinderat von Steinen rechnet für den Voranschlag 2010 der laufenden Rechnung mit einem Defizit von rund 58'000 Franken. Insgesamt gehen die Verantwortlichen von einem Aufwand von 13,853 Millionen Franken aus, dem ein Ertrag von 13,795 Millionen gegenüber steht. Zusätzlich schlägt der Gemeinderat vor, den Steuerfuss auf 190 Prozent zu senken.

Insgesamt sind in der Investitions-rechnung Nettoinvestition von 335'000 Franken budgetiert. Ein Aufwand von 240'000 Franken ist für den Umbau des allgemeinen Teils des Alten Zeughauses berechnet worden. Dafür muss die Stimmbevölkerung im März 2010 über einen Verpflichtungskredit von 1,34 Millionen Franken abstimmen.

Die Gesamtkosten sollen aufgeteilt werden: auf die Gemeinde Steinen mit 240'000 Franken und die Schadenwehr der Gemeinde Steinen mit 1,1 Millionen Franken. Der Kanton Schwyz unterstützt die Schadenwehr mit 380'000 Franken.

Irene Infanger

HINWEIS
Die ordentliche Gemeindeversammlung von Steinen findet am Freitag, 4. Dezember, um 20.15 Uhr in der Aula Steinen statt.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.