STEINEN: Explosionsartige Flamme verletzte drei Buben

Eine Familie kochte auf einem Campingplatz in Steinen Znacht. Dann passierte es: Gas trat aus. Drei Buben erlitten schwere Verbrennungen.

Drucken
Teilen
Zwei Kinder wurden mit der Rega ins Kinderspital Luzern geflogen. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Zwei Kinder wurden mit der Rega ins Kinderspital Luzern geflogen. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz am Montagabend gegen 20 Uhr auf dem Campingplatz in Steinen. Mehrere Kinder schauten zu, wie eine Frau auf dem Gaskocher das Znacht kochte. Als die Frau Brennsprit nachfüllen wollte, geschah das Unglück: Die Flüssigkeit entzündete sich und verletzte drei Knaben im Alter von drei bis sechs Jahren.

Drittpersonen brachten einen der verletzten Knaben sofort ins Spital. Zwei weitere Buben wurden nach der medizinischen Erstversorgung durch die Rettungsflugwacht zur weiteren Behandlung der Verbrennungen nach Zürich überführt. Die 42-jährige Frau blieb unverletzt. Weshalb sich die Brennflüssigkeit beim Nachfüllen entzünden konnte, wird durch die Kantonspolizei Schwyz untersucht.

pd/rem/zim