Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STEINEN: Neue Sonderschule startet in ihr erstes Schuljahr

Nach vier Jahren Planung und Aufbau öffnet am kommenden Donnerstag in Steinen eine neue Sonderschule ihre Tore. Die «Schule im Park» bietet eine Alternative für normalbegabte Kinder.
Blick auf die «Schule im Park» in Steinen. (Bild PD)

Blick auf die «Schule im Park» in Steinen. (Bild PD)

Im August sind die ersten sechs Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren an der «Schule im Park» gestartet. Das soll nun am 29. September gefeiert werden, wie die Schule mitteilt.

Die «Schule im Park» setzt dort an, wo die öffentliche Schule keine Antworten mehr hat. Sie nimmt sich normalbegabten Kindern an, die aufgrund ihres Verhaltens in einer Regelklasse nicht mehr gefördert werden können. Die Schule richtet sich an Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten oder Kinder, die sich in einer akuten psychosozialen Krisen- oder Notsituation befinden. Die kantonal anerkannte Sonderschule bietet Schulen und den Familien die Möglichkeit einer zeitlich befristeten Platzierung in einer Institution.

Die Kinder können die «Schule im Park» wohnortsnah als Tagesschule oder als Internatsschule besuchen. Jedes Kind erfährt durch fachlich ausgewiesene Lehrpersonen eine individuelle Förderung und profitiert von heilpädagogischen und erlebnispädagogischen Angeboten. Der Einbezug der Familie ist ein wichtiger Teil der Förderung. Ziel der «Schule im Park» ist die Reintegration der Kinder in die öffentliche Schule oder das familiäre Umfeld.

Hinweis: Das Programm der Eröffnungsfeier am 29. September: 16 Uhr Begrüssung, 16.20 Uhr Fachreferat: Frau Dr. med. Fana Asefaw, Kinder- und Jugendpsychiaterin, Klinik Littenheid, 17 Uhr Podiumsdiskussion «Weshalb braucht es eine Sonderschule für Kinder mit schwierigem Verhalten?» Moderation: Robert Ambühl, Präsident PH Graubünden. Teilnehmer: Dr. med. Fana Asefaw, Referentin, Maria Harksen, Heilpädagogin und Mutter, Mercedes Ogal, Kinder- und Jugendärztin, Urs Bucher, Vorsteher AVS Kanton Schwyz und Adrian Dummermuth, Rektor Schulen Arth. 17.15 Uhr: Apéro, Besichtigung Schule und Internat

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.