STEINEN: Schlecht bereift in die Katastrophe gebrettert

Ein Auto überschlägt sich mehrmals. Der Fahrer wird mittelschwer verletzt, sein Gefährt erleidet Totalschaden. Der 34-Jährige war beim Buchenegg in Steinen viel zu schnell unterwegs.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle. (Bild Kapo Schwyz)

Die Unfallstelle. (Bild Kapo Schwyz)

Der Lenker fuhr am Montag um 19.30 Uhr auf der Autobahn A4 von Seewen in Richtung Goldau, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Beim Bucheneggen verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Personenwagen kollidierte mehrmals mit den Leitplanken und kam total beschädigt auf der Überholspur zum Stillstand.

Der 34-jährige Insasse verletzte sich mittelschwer und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Ein nachfolgendes Fahrzeug wurde durch herumliegende Trümmerteile leicht beschädigt. Die Stützpunktfeuerwehr Schwyz wurde zur Beleuchtung der Unfallstelle aufgeboten. Der Unfall ereignete sich aufgrund ungenügender Bereifung und einer an die Strassenverhältnisse nicht angepassten Geschwindigkeit, wie es weiter heisst.

Am Dienstagmorgen ereignete sich zudem in Brunnen ein Unfall: Eine um 6 Uhr auf der Axenstrasse in Richtung Norden fahrende PW-Lenkerin verlor beim Wolfsprung in Brunnen die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Das Auto kollidierte mit einer Felswand und kam stark beschädigt zu Stillstand. Die 23-jährige Frau blieb gemäss Polizeicommuniqué unverletzt.

scd