STEINSCHLAG: Zwischen Weggis und Vitznau musste Fels gesprengt werden

Am Ostersonntag krachte kurz nach 7 Uhr ein Felsbrocken auf die Kantonsstrasse zwischen Weggis und Vitznau. Ein Autofahrer konnte rechtzeitig stoppen und verständigte die Polizei. Nach einer vorsorglichen Sprengung und anschliessenden Aufräumarbeiten wurde die Strasse um 17 Uhr wieder geöffnet.

Drucken
Teilen
Der Felsen hatte die Grösse eines Kleinwagens. (Bild: Radio Pilatus)

Der Felsen hatte die Grösse eines Kleinwagens. (Bild: Radio Pilatus)

Am Ostersonntag ereignete sich kurz nach 7 Uhr im Gebiet Sparren bei der Gemeindegrenze Weggis/Vitznau ein Blockschlag, dies schreibt die Gemeinde Weggis auf ihrer Homepage.


Der abgestürzte Felsen in der Grösse eines Kleinfahrzeuges sei auf der Kantonsstrasse liegen geblieben und habe eine Sperrung der Kantonsstrasse notwendig gemacht. Da ein weiterer Felsblock abzustürzen drohte, musste dieser vorsorglich gesprengt werden. Bis alles lockere Material aus dem Hang entfernt war, blieb die Kantonsstrasse gesperrt. Sie konnte um 17 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden, so die Informationen der Gemeinde Weggis. (red)