Steuerbefreiung für Firmen?

Brisant: Der Finanzdirektor des Kantons Obwalden glaubt, dass Firmen einst von der Steuerschuld befreit werden könnten. Ganz ohne Gegenleistung soll das aber nicht möglich sein.

Drucken
Teilen
Luftaufnahme von Sarnen. (Symbolbild/Daniel Reinhard)

Luftaufnahme von Sarnen. (Symbolbild/Daniel Reinhard)

Die finanzielle Situation in unserer Region ist angespannt. Trotzdem sagt Hans Wallimann, Präsident der Zentralschweizer Finanzdirektorenkonferenz: «Wir sollten nicht auf Panik machen.» Die hiesigen Standards seien nach wie vor hoch. Die von Obwalden eingeführte und nun auch vom Kanton Luzern verfolgte Tiefsteuer-Strategie für Unternehmen bezeichnet Wallimann als Erfolgsstory.

Er glaubt, dass die Steuersätze in Zukunft weiter sinken könnten. Mehr noch: Er kann sich vorstellen, «dass die Unternehmen irgendwann gänzlich von der Steuerpflicht befreit werden könnten». Eine totale Steuerfreiheit soll für die Firmen an Bedingungen geknüpft werden. So sollen die Firmen mit dem gesparten Steuergeld neue Arbeitsplätze schaffen. Dies käme wiederum der ganzen Region zugute, ist der Obwaldner CVP-Regierungsrat überzeugt.

Daniel Schriber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie heute in der Zentralschweiz am Sonntag oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.