STOOS: Mit der Wasserversorgung gehts vorwärts

Der Verein Morschach-Stoos-Tourismus kann einen Erfolg verbuchen. Der Zusatzkredit für die Wasserversorgung Stoos ist gutgeheissen worden.

Drucken
Teilen
Der Stoos soll besser erschlossen werden. Damit noch mehr Touristen die Traumaussicht vom Fronalpstock geniessen können. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Der Stoos soll besser erschlossen werden. Damit noch mehr Touristen die Traumaussicht vom Fronalpstock geniessen können. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Die Stimmberechtigten der Gemeinde Morschach möchten, dass die Wasser-versorgung Stoos zu Ende gebracht werden kann. Sie stimmten am Sonntag einem entsprechenden Zusatzkredit mit 167 zu 118 Stimmen zu. Damit bewilligten sie Finanzmittel in der Höhe von fast 3,27 Millionen Franken zur Instandstellung und Sanierung der Wasserversorgung.

Die bewilligten Millionen sind nicht die ersten, die im Zusammenhang mit der Wasserversorgung Stoos gesprochen wurden. Bereits 2006 hatten die Morschächler einen Kredit von 2,42 Millionen Franken bewilligt. Viel zu wenig, wie sich im Laufe der ersten Bauarbeiten zeigte. Mittlerweile hat sich ergeben, dass die Arbeiten rund um die Wasserversorgung Stoos gegen 5,5 Millionen Franken kosten werden.

Die Erschliessung des Stoos soll ebenfalls tatkräftig unterstützt werden.

Stephanie Zemp

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.