STOOS: Schwimmbad auf Stoos geht zu

Ende Sommer 2014 ist Schluss: Das Schwimmbad auf dem Stoos stellt seinen Badebetrieb ein. Die Gründe für die Schliessung liegen auf der Hand.

Drucken
Teilen
Das Schwimmbad auf Stoos. (Archivbild Emanuel Ammon / Aura)

Das Schwimmbad auf Stoos. (Archivbild Emanuel Ammon / Aura)

Der Verwaltungsrat der Alpinen Schwimmbad Stoos AG hat nach umfangreichen Abklärungen beschlossen, den Badebetrieb im Sommer 2014 nicht mehr aufzunehmen und die Badeanlage zu schliessen. Die Gründe für die Schliessung sind vielseitig: Die Anlage ist 50 Jahre alt und technisch veraltet und könnte nur mit sehr grossem finanziellem Aufwand saniert werden. Die Schwimmbecken sind undicht und der Wasserverlust ist zu gross. Die Sicherheitsnormen für Schwimmbadanlagen sind gestiegen und können mit den jetzigen Voraussetzungen nicht mehr vollumfänglich eingehalten werden.

Oft dauere die Badesaison nur gerade zwei Monate, das launische Bergwetter tue das Seinige dazu, schreibt der Verwaltungsrat am Donnerstag. Hinzu kommt, dass das Schwimmbad zu weit vom Dorf entfernt ist und zu wenig Badegäste anzieht.

Der Verwaltungsrat der Alpinen Schwimmbad Stoos AG hat mit den touristischen Organisationen und der Gemeinde Morschach verschiedene Gespräche geführt und alle Beteiligten sehen keine andere Variante als die Schliessung des Bades. Der Verwaltungsrat der Alpinen Schwimmbad Stoos AG bedauert diesen Entschluss.

Offen ist, wie die Liegenschaft und die Anlagen künftig genutzt werden sollen. Das sollen Gespräche im Verlaufe des nächsten Jahres zeigen.

pd/rem