STOOS: Skifahrer ist nicht durch Unfall verstorben

Am Donnerstagmorgen ist ein Skifahrer auf dem Stoos verunfallt und in der Nacht auf Karfreitag verstorben. Rechtsmedizinische Untersuchungen geben nun Auskunft über die Todesursache.

Drucken
Teilen
An dieser Stelle wurde der verunfallte Skifahrer gefunden. (Bild Kapo Schwyz)

An dieser Stelle wurde der verunfallte Skifahrer gefunden. (Bild Kapo Schwyz)

Der verunfallte Skifahrer wurde am Donnerstagmorgen mit schweren Kopfverletzungen von der Rettungsflugwacht geborgen und in eine Spezialklinik überflogen.

Das Rechtsmedizinische Institut der Universität Zürich macht nun genauere Angaben zur Todesursache, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Der Skifahrer ist nicht auf Grund des Unfalls verstorben, sondern der Unfall war die Folge eines natürlichen, inneren Geschehens gewesen, welches zum Tod geführt hat.

ost