Strahlender Sonnenschein zum Frühlingsbeginn

Am Mittwoch steht die Sonne um kurz vor 23 Uhr senkrecht über dem Äquator: Es herrscht Tag-und-Nacht-Gleiche. Diese symbolisiert zudem den kalendarischen Frühlingsanfang. Heuer wird dieser von viel Sonnenschein begleitet: Ein Frühlingsbeginn wie aus dem Bilderbuch.

Drucken
Teilen
Strahlender Sonnenschein beim Wasserschloss Wyher (Bild: Urs Gutfleisch, Ettiswil, 16. März 2019)

Strahlender Sonnenschein beim Wasserschloss Wyher (Bild: Urs Gutfleisch, Ettiswil, 16. März 2019)

(lil) «Äquinoktikum» nennen die Experten die Tag-und-Nacht-Gleiche. Das bedeutet, dass sowohl der Tag wie auch die Nacht exakt 12 Stunden dauern. Dies ist am Mittwoch der Fall, der gleichzeitig den Beginn des astronomischen Frühlings kennzeichnet.

Dank des Hochdruckgebiets Hannelore zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite, wie Meteonews mitteilt. Abgesehen von vereinzelten Hochnebelschwaden entlang der Voralpen herrscht ganztags strahlender Sonnenschein in der Schweiz. Bei einer mässigen Bise erreichen die Temperaturen in der Zentralschweiz aber nur um die zehn Grad. Zum Wochenende hin wird es dann stetig wärmer – am Samstag darf mit frühlingshaften 17 Grad gerechnet werden.